Wichtige Informationen zur Praxisorganisation im Umgang mit der aktuellen Coronavirus-Pandemie:

TERMIN-ORDINATION
  • Wir bitten generell um telefonische Terminvereinbarung – auch bei akuten Fällen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir je Termin nur 1 Problem bearbeiten. Nur so können wir unseren Zeitplan einhalten und längere Wartezeiten vermeiden.
PATIENTEN MIT ERKÄLTUNGS- ODER GRIPPESYMPTOMEN (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Kopf- oder Gliederschmerzen, Fieber)
  • MÜSSEN sich ausnahmslos telefonisch in der Ordination zur Terminvereinbarung voranmelden.
  • haben außer zum zugewiesenen Termin ein ABSOLUTES BETRETUNGSVERBOT
BETRETEN DER ORDINATION
  • ist nur EINZELN nach Läuten an der Haustüre auf Aufforderung durch meine Mitarbeiterinnen gestattet. So soll eine Infektionsmöglichkeit in der Ordination verhindert werden.
  • Bitte achten Sie beim Warten vor der Haustüre auf einen Sicherheitsabstand von mindestens 2 Metern zueinander ! (Dies sollten Sie übrigens auch beispielsweise beim Einkaufen berücksichtigen!)
PATIENTEN MIT TERMIN
  • sollten bitte möglichst pünktlich zum Termin erscheinen, gleich läuten und sich nicht in einer eventuellen Warteschlange anstellen. Teilen Sie bitte beim Läuten der Ordinationsmitarbeiterin mit, dass Sie einen Termin haben!
KRANKMELDUNGEN
  • können derzeit telefonisch erfolgen.
REZEPTE FÜR IHRE DAUERMEDIKATION
  • sollten möglichst telefonisch oder unter Angabe von Name und Soz.Vers.-Nummer per Mail an info@praxis-fankhauser.at vorbestellt werden. Bei Mail-Eingang bis 12 Uhr liegen die Rezepte ab dem Folgetag zur Abholung an der Anmeldung auf.
MEDIKAMENTEN-ZUSTELLDIENST

Teilen Sie uns bitte mit, falls Sie zu einer der folgenden Patientengruppen gehören – dann versuchen wir Ihnen nach Möglichkeit einen MEDIKAMENTEN-ZUSTELLDIENST zu organisieren:

  • Falls sie als Erkrankte(r) niemanden haben, der für sie das Rezept abholen bzw. die Medikamente aus der Apotheke abholen kann.
  • Falls sie selbst zur Coronavirus-Risikopopulation (> 60 Jahre, Vorerkrankungen der Lunge oder des Herzkreislaufsystems, Zuckerkrankheit, Krebserkrankungen, chronische Lebererkrankungen, Immunschwäche) gehören, meiden Sie bitte ebenfalls einen Ordinations- und Apothekenbesuch nur zur Besorgung ihrer Dauermedikation.

Wir versuchen durch diese Maßnahmen einen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus zu leisten und bitten dafür um Ihr Verständnis.